MAINGAU Energie baut vier Ladesäulen für Elektroautos in Schöneck

Elektromobilität jetzt auch in Schöneck MAINGAU Energie baut vier Ladesäulen für Elektroautos in Schöneck Der Energieanbieter MAINGAU treibt gemeinsam mit der Gemeinde die Elektromobilität in Schöneck voran. Seit Anfang November steht je eine Ladesäulen für Elektrofahrzeuge am Rathaus und Bahnhof in Kilianstädten, an der Nidderhalle in Oberdorfelden und am Rathaus in Büdesheim. Dort können die leeren Elektroautobatterien ab sofort wieder aufgeladen werden. Die MAINGAU Energie hat es sich schon seit Längerem zur Aufgabe gemacht, die Elektromobilität voranzutreiben und die nötige Ladeinfrastruktur dafür zu errichten → weitere Infos unter www.maingauenergie.de/e-mobilität/ladesäuleninfrastruktur 

Und nun ist auch in Schöneck ein weiterer Schritt zur Verkehrswende getan. „Bei uns in der Gemeinde können Sie gerne Ihre Akkus aufladen. Ich freue mich, dass Dank der MAINGAU Energie vier moderne Standorte geschaffen wurden“, sagt Bürgermeisterin Frau Cornelia Rück.

Richard Schmitz, Geschäftsführer der MAINGAU Energie, kann da nur zustimmen: „Wir freuen uns immer, wenn wir die Elektromobilität einen Schritt weiterbringen können – und das hat auch in diesem Fall wieder wunderbar funktioniert.“ Man sei stolz darauf, nun auch den Schönecker Bürgerinnen und Bürgern öffentliche Ladepunkte anbieten zu können und hoffe auf zahlreiche Nachahmer, die diesem Projekt zur Elektromobilisierung folgen. 

Die Ladesäulen haben eine Leistung von 34 kW und können durch jeden gängigen Anbieter freigeschaltet werden. Strompreise und weitere Ladekonditionen hängen vom jeweiligen Tarif ab. Auch hierfür hat die MAINGAU bereits ein eigenes Produkt auf den Markt gebracht: EinfachStromLaden (www.maingau-energie.de/e-mobilität/Autostrom-Tarif)

Quelle: Gemeinde Schöneck

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung: