MKK: 171 Neuinfektionen und drei Todesfälle

171 Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus hat das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises für Mittwoch gemeldet. Drei Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben, sie wohnten in Hanau, Maintal und Langenselbold. Der Sieben-Tages-Inzidenzwert liegt fast unverändert bei 210.

Ein Fall wurde nachträglich in die Statistik aufgenommen, so dass die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 6894 liegt. Als infektiös werden aktuell 1835 Menschen eingestuft, die akute Infektion wieder überstanden haben 4696 Personen. 90 Menschen aus dem Main-Kinzig-Kreis sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. In den vier Krankenhäusern im Main-Kinzig-Kreis werden 134 Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 medizinisch versorgt, darunter befinden sich auch 108 Menschen, die ihren Wohnort im Kreisgebiet haben.

Die von den 171 Neuinfektionen betroffenen Menschen wohnen in: Hanau (37), Maintal (15), Schlüchtern (15), Wächtersbach (10), Erlensee (9), Freigericht (9), Bruchköbel (8), Schöneck (8), Gelnhausen (8), Sinntal (7), Bad Soden-Salmünster (6), Linsengericht (5), Gründau (5), Biebergemünd (4), Brachttal (4), Langenselbold (4), Bad Orb (3), Jossgrund (2), Neuberg (2), Nidderau (2), Birstein, Großkrotzenburg, Hammersbach, Rodenbach, Ronneburg und Steinau. Zwei Fälle sind noch nicht zugeordnet.

Quelle: Main-Kinzig-Kreis

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung: