Nidderau: Erwiderung auf den Bericht „Hausärtzinnen wollen sich Zeit für Patienten nehmen“ vom 10.12.2020 in der Frankfurter Neuen Presse

„In der Berichterstattung der Frankfurter Neuen Presse zur Neueröffnung der Gemeinschaftspraxis Dr. Susanne Beyer und Dr. Annette Friedrich wird der Eindruck erweckt, die Stadt Nidderau bzw. die politische Ebene in Nidderau hätte sich bislang nicht zur Neueröffnung gemeldet und Hilfestellung angeboten. Frau Dr. Susanne Beyer und Bürgermeister Gerhard Schultheiß stellen dazu gemeinsam fest, dass bereits nach den ersten Meldungen in den sozialen Medien Mitte November fernmündlich und schriftlich der Kontakt zu Frau Dr. Beyer gesucht wurde. Im Sinne der Gleichbehandlung aller medizinischen Angebote der Stadt wurde die Neueröffnung begrüßt und eine Berichterstattung in der Bürgerpost avisiert. Eine entsprechende Terminvereinbarung für die redaktionelle Recherche, verbunden mit einem Besuch des Bürgermeisters, ist für Anfang Januar 2021 verabredet worden.

„Wir freuen uns in Nidderau über jede Ausweitung der ärztlichen Versorgung und begleiten derzeit auch aktiv die Frage nach der Kinderarztversorgung und der hausärztlichen Versorgung in Erbstadt“, betont Bürgermeister Gerhard Schultheiß, der Frau Dr. Susanne Beyer und Frau Dr. Annette Friedrich schon jetzt einen guten Start in der neuen Praxis wünscht.“

Quelle: Stadt Nidderau

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

Aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Nidderecho) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.MKK-Echo.de