Sonja Litzenberger wird neue Schulamtsleiterin in Hanau

Kultusstaatssekretär Lösel gratuliert zur Amtseinführung.

Das Staatliche Schulamt für den Main-Kinzig-Kreis bekommt mit Sonja Litzenberger ab sofort eine neue Leiterin. Damit folgt die bisherige stellvertretende Leiterin auf Susanne Meißner, die das Schulamt bis vor Kurzem kommissarisch geleitet hatte. „Die Leitung eines Staatlichen Schulamts ist schon in normalen Zeiten eine Herausforderung“, erklärte Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel heute in Wiesbaden. „Ich bin Sonja Litzenberger deshalb sehr dankbar, dass sie sich mitten in der Pandemie dieser Herkulesaufgabe stellt und Verantwortung für unsere Schulen übernimmt. Ihre zahlreichen Stationen in Schule und Bildungsverwaltung haben sie hervorragend hierauf vorbereitet. Mit einer Leiterin wie ihr mache ich mir um die Zukunft der Schullandschaft im Main-Kinzig-Kreis keine Sorgen.“ Coronabedingt fand die Amtsübergabe nicht wie sonst üblich im feierlichen Rahmen im Schulamt vor Ort statt, sondern stattdessen in kleinem Kreis im Kultusministerium.

Sonja Litzenberger stammt aus Schwalmtal-Waldniel in Nordrhein-Westfalen. Im Anschluss an das Abitur im Jahr 1985 studierte sie in Aachen die Fächer Germanistik und evangelische Theologie für das Lehramt an Gymnasien. Nach dem Umzug ins hessische Bad Homburg unterrichtete sie zunächst an einer integrierten Gesamtschule und an einer kooperativen Gesamtschule, bevor sie an die Augustinerschule in Friedberg wechselte und dort schließlich stellvertretende Schulleiterin wurde. Von 2010 bis 2020 war Litzenberger in unterschiedlichen Funktionen am Staatlichen Schulamt für den Hochtaunuskreis und den Wetteraukreis tätig. Im Frühjahr wechselte sie an das Staatliche Schulamt in Hanau und übernahm im September die Aufgabe der stellvertretenden Amtsleitung.

Zu ihrer Ernennung sagte sie: „Ich empfinde es als wunderbare Aufgabe und freue mich sehr darauf, als Leiterin des Staatlichen Schulamts für den Main-Kinzig-Kreis gemeinsam mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Schulen zu begleiten. Unsere Schulleitungen und Lehrkräfte tragen eine große Verantwortung in einem der schönsten, vielfältigsten und lebendigsten Berufe, die ich kenne, indem sie Tag für Tag den Schülerinnen und Schülern bei ihrem Lern- und Erziehungsprozess zur Seite stehen. Ich bin zuversichtlich, dass wir sie als Schulamt dabei unterstützen können, die Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft zu meistern.“

Hintergrund

Das Staatliche Schulamt für den Main-Kinzig-Kreis hat die Aufsicht über 39.700 Schülerinnen und Schüler sowie 3.300 Lehrkräfte an 114 öffentlichen allgemeinbildenden Schulen. Hinzu kommen fünf öffentliche berufliche Schulen mit insgesamt 11.400 Schülerinnen und Schülern und 660 Lehrkräften. Zudem ist das Schulamt für 2.800 Schülerinnen und Schüler an 14 Schulen in freier Trägerschaft zuständig.

Quelle: Land Hessen

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung: