Besuch in der Einsatzzentrale der Feuerwehr Nidderau in der Bahnhofstraße Heldenbergen

Am Montag Abend konnte ich als Ortsvorsteher von Nidderau- Heldenbergen das Technische Lagezentrum der Feuerwehr Nidderau in der Bahnhofstraße in Heldenbergen besuchen.
Im Gespräch mit Stadtbrandinspektor Christopher Leidner konnte ich mich über die aktuelle Hochwasserlage informieren und an der anschließenden Lagebesprechung teilnehmen. Es ist der hervorragenden Arbeit der Feuerwehreinsatzkräfte zu verdanken, das es bisher in Heldenbergen wie auch in Eichen und Windecken zu keiner größeren Katastrophe bei der aktuellen Hochwasserlage gekommen ist. Für den herausragenden und unermüdlichen Einsatz aller Einsatzkräfte der Nidderauer Wehren sowie Hilfskräften aus DRK und der Verwaltung der Stadt Nidderau, darf ich stellvertretend für den Ortsbeirat Heldenbergen meinen aufrichtigen Dank aussprechen. In den nächsten Tagen wird sich hoffentlich die angespannte Lage trotz weiterer Regenfälle und der drohenden Schneeschmelze im Vogelsberg nicht weiter verschärfen.

Werbung:
(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Es zeigt sich wieder einmal, wie wichtig eine hervorragend funktionierende Einsatzbereitschaft der Feuerwehrkameradinnen und Kameraden ist.
Hierzu gehört auch eine sehr gute Ausrüstung.

Quelle: Erich Lauer, Ortsvorsteher Nidderau-Heldenbergen

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

Aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Nidderecho) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.MKK-Echo.de