Hanau: Festnahmen nach vermeintlichem Bandendiebstahl

Wegen des Verdachts des Bandendiebstahls in einem Einkaufsmarkt am Kinzigbogen alarmierte der dortige Ladendetektiv am Montagabend die Polizeiwache in der Cranachstraße. Er habe kurz vor 17 Uhr beobachtete, wie drei Frauen ihren jeweiligen Einkaufswagen mit Waren vollgeladen und sich anschließend in die Gemüseabteilung nahe des Ausgangs begeben hätten. Danach sei ein Mann in den Einkaufsmarkt gegangen und versuchte einen der Wagen an den Kassen vorbei zu schieben, ohne diese zu bezahlen. Im Ausgangsbereich konnte der Ladendetektiv den Mann sowie eine der Frauen bis zum Eintreffen einer Streifenbesatzung festhalten; die beiden anderen Frauen flüchteten. Die Beamten nahmen die 22 Jahre alte Frau aus Hanau sowie den 23-jährigen Mann, der offenbar keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland besitzt, vorläufig fest und für die weiterführenden polizeilichen Maßnahmen mit zur Wache. 

Werbung:
(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde die 22-Jährige nach erfolgter erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen; sie hat mit einem Verfahren wegen des Verdachts des Bandendiebstahls zu rechnen. Der 23 Jahre alte Tatverdächtige, der bereits mehrfach wegen Diebstahlsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten ist, soll im Laufe des heutigen Tages dem Haftrichter vorgeführt werden.

Quelle: Polizei Hessen

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung: