Arbeiten an Schienenstrecke im Bruchköbeler Wald

In den nächsten Tagen starten im Bruchköbeler Wald Wartungsarbeiten an der seit langer Zeit stillgelegten Gleistrasse. Die Trasse ist insgesamt 2,5 km lang und endet im Fliegerhorst Erlensee. Zuletzt wurde das Gleis für militärische Transporte genutzt. Nun wird die Trasse von einem Gleisbauunternehmen, das auf dem Fliegerhorstgelände ansässig geworden ist, nach und nach in Stand gesetzt.
„Aktuell werden Schienenfahrzeuge in langsamer Rangiergeschwindigkeit unterwegs sein, um die Gleistrasse noch vor Beginn der Brut- und Setzzeit von Bewuchs freizuschneiden. Dabei wird an den Kreuzungsstellen mit Waldwegen und an den Übergängen natürlich besonders auf die Verkehrssicherheit für die Spaziergänger und Radfahrer geachtet werden“ informiert Bürgermeisterin Sylvia Braun.
Hintergrund der geplanten Arbeiten ist, dass die im Fliegerhorst kürzlich ansässig gewordene Gleisbaufirma die Strecke zukünftig für vereinzelte Rangierfahrten nutzen möchte und hierfür nun beginnt, die Voraussetzungen zu schaffen.

Quelle: Stadt Bruchköbel

Werbung:
(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung: