Neuer Bücherschrank für Nidderau gestiftet

Am 25.02.2021 wurde der neueste der Nidderauer Bücherschränke offiziell freigegeben.
In einem kleinen Feierakt, – coronabedingt ohne Häppchen, dafür mit Abstand – kamen die Spender, die Bürgerstiftung Nidderau als Träger, Bauhofleiter Christiansen und ein Mitarbeiter der Gemeinde Nidderau und die Bücherschrankbetreuerin Frau Theis zusammen, um das Startsignal zu geben. Schon vor dem offiziellen „Startschuss” erfreute sich der sehr zentral vor der Willi-Salzmann-Halle aufgestellte Bücherschrank großen Zuspruchs. Wie alle Bücherschränke ist auch diese ehemalige Telefonzelle in Grau gehalten. Lediglich Sonnenblumen in den Scheiben weisen darauf hin, dass dieser Schrank ausschließlich aus privaten Spenden von Mitgliedern der Grünen Nidderau finanziert wurde.
Für die Bürgerstiftung fand deren Vorsitzender Horst Körzinger in gewohnt humorvoller aber auch bewegender Art schöne Worte zur Einweihung. Er erinnerte an den Ideenstifter Raphael Jung und dass nun schon fast in allen Ortsteilen Bücherschränke zu finden seien.

Werbung:
(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Rainer Vogel erinnerte mit dem Erich Kästner Zitat. „Wer Bücher schenkt, schenkt Wertpapiere” an die ungebrochene Bedeutung des gedruckten Wortes für alle Menschen und freute sich über Kochbücher auf türkisch, die im Bücherschrank zur Zeit zu haben sind. Besonderes Lob gab es auch für den Bauhof und seine sehr gute Neugestaltung der alten Telefonzelle und die hervorragende Vorbereitung des Standorts.

Quelle:  Bündnis 90/Die Grünen, OV Nidderau

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung: