Schule und digitale Bildung: CDU Schöneck lädt erneut zum Online-Talk ein

Schule müsse digitaler werden – nicht nur in Zeiten von Distanzlernen: Ausstattungen mit mobilen Endgeräten, Vermittlung von Medienkompetenzen, Nutzung digitaler Lehr- und Lerninhalte seien dabei nur einige der Themen, die Eltern, Schülerschaft und Lehrkräfte bewegen.
Im Rahmen eines erneuten Online-Talks aus der Reihe “Nachgefragt” am Mittwoch, 10. März möchte die Schönecker CDU mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen, aber auch sachkompetent informieren. So wird der bildungspolitische Sprecher der CDU-Kreistagsfraktion, Markus Jung, Informationen zum aktuellen Schulentwicklungsplan des Main-Kinzig-Kreises geben. Schulelternbeirätin Carina Wacker und Schulleiter Gerrit Ulmke werden zum Thema digitale Bildung das virtuelle Podium bilden, über den Status Quo berichten und gleichzeitig über künftige Perspektiven diskutieren. Gerrit Ulmke ist Schulleiter an der Frankfurter Helmholtzschule, ein Gymnasium, das als Vorreiter in Sachen Digitalisierung gilt.
Die Veranstaltung wird am kommenden Mittwoch (10. März) ab 19:30 Uhr digital über das Videokonferenzsystem Cisco Webex stattfinden. Die Anmeldung ist per E-Mail unter cdu-schoeneck@web.de, über eine Facebook-Nachricht oder über die Homepage der CDU Schöneck (www.cdu-schoeneck.de) möglich.
 
Quelle: CDU Schöneck
Werbung:
(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Diesen Beitrag teilen auf:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung: