Land Hessen fördert barrierefreien Umbau

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Das Land stellt dafür in diesem Jahr insgesamt drei Millionen Euro bereit.

Hessen unterstützt auch in diesem Jahr Eigenheimbesitzer, die ihr Haus oder ihre Wohnung barrierefrei machen: „Damit können insbesondere Ältere und körperlich beeinträchtigte Menschen länger in den eigenen vier Wänden und in ihrer vertrauten Umgebung wohnen bleiben“, teilte Wirtschafts- und Wohnungsbauminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch mit.

Die wenigsten älteren Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen sind barrierefrei. Stufen und Schwellen erschweren es mobilitätseingeschränkten Menschen, darin zu wohnen. Hessen fördert daher beispielsweise den Bau von Rampen, die Beseitigung von Schwellen, den Einbau von Treppenliften und den behindertengerechten Umbau des Badezimmers oder der Küche mit Zuschüssen von bis zu 50 Prozent. Der Höchstbetrag pro Wohneinheit beträgt 12.500 Euro.

Insgesamt stellt das Land dafür in diesem Jahr drei Mio. Euro bereit. Zuständig für die Beratung und für die Entgegennahme der Anträge sind die Wohnungsbauförderstellen der Stadt oder des jeweiligen Landkreises.

Quelle: Land Hessen

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung: