78-jähriger Autofahrer durchbricht Bahnschranke – Hanau

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Ein 78 Jahre alter Autofahrer hat am Mittwochmittag eine Bahnschranke im Diebacher Weg durchbrochen und Sachschaden verursacht. Nach bisherigen Erkenntnissen hat der Hanauer zuvor offenbar Gas- und Bremspedal verwechselt. Gegen 12.40 Uhr befuhr der Senior den Diebacher Weg aus Richtung Moselstraße kommend in Richtung Martin-Luther-King-Straße. Der dortige Bahnübergang war zu diesem Zeitpunkt bereits durch geschlossene Schranken und Rotlicht der Ampel gesperrt, um den Bahnverkehr kreuzen zu lassen. Daher hielt der 78-Jährige mit seinem BMW zunächst hinter einem bereits an der Ampel stehenden Verkehrsteilnehmer an. In der Folge verwechselte er dann offenbar Gas- und Bremspedal, schoss links an dem vor ihm haltenden Pkw vorbei und fuhr mit geringer Geschwindigkeit durch beide geschlossenen Schranken. Auf der anderen Seite kam er letztlich zum Stehen. An seinem 3er und den Schranken entstand Sachschaden im Höhe von 2.000 Euro. Glücklicherweise ist hier nicht mehr passiert.

Quelle: Polizei Hessen

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung: