Schadhafte Treppenstufen werden in Eichen mit Spezialmörtel saniert

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Für die Sanierung der Treppe zwischen Schulstraße und Höchster Straße setzt die Stadt Nidderau ein Verfahren ein, das gegenüber dem Austausch der Betonsteine ganz wesentlich Zeit und Kosten spart. Bei dieser patentierten Methode wird der defekte Stufenstein mit einem speziellen Mörtel modelliert, so dass er wieder seine ursprüngliche Form erhält und keine Feuchtigkeit mehr eindringen kann. Das dauert, je nach Zustand des Stufensteins, zehn bis 15 Minuten. Nach wenigen Tagen ist das Material ausgehärtet und voll belastbar. Der sanierte Treppenbereich wird für diese Zeit lediglich für den Fußgängerverkehr abgesperrt. Bei geeigneter Witterung, es muss trocken und warm genug sein, sollen die Sanierungsarbeiten am 3. Mai 2021 beginnen.

Quelle: Stadt Nidderau

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung: