Schöneck will „Fair-Trade-Town“ werden

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Am Dienstagabend fand ein erstes virtuelles Zusammentreffen der künftigen Steuerungsgruppe „Schöneck Fair-Trade-Town“ statt.

Es war ein munterer Austausch zwischen den Vertretern der Kirchengemeinden, Kitas, Politik und Verwaltung Schönecks. Bei der Ermittlung des „Status Quo“ stellte man sehr schnell fest, wie viel bereits mit fair gehandelten Produkten gearbeitet wird. Im Rathaus wird beispielsweise Fair Trade Kaffee verwendet, Geschenke für Jubiläen und Geburtstage werden im Schönecker Weltladen besorgt. Auch die Kita Nidderstrolche geht das Thema Nachhaltigkeit bereits jetzt sehr engagiert an.

Weitere Ideen waren schnell kreiert. So soll beispielsweise ein Säckchen mit diversen Fair-Trade Produkten an Schönecker Kinder verschenkt werden. Beim diesjährigen Stadtradeln wird es einen Event-Tag geben, an dem es Fair-Trade Bananen für die Teilnehmer gibt.

Um die ersten Ideen auf dem Weg zur Fair-Trade-Town Zertifizierung sind auf den Weg gebracht und werden jetzt mit Engagement und Herzblut umgesetzt. Bereits Anfang Juni wird sich die Steuerungsgruppe wieder zusammenfinden um die verteilten „Hausaufgaben“ abzugleichen und das weitere Vorgehen zu besprechen.

Quelle: Gemeinde Schöneck

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung: