Matthias Wacker aus Schöneck wird neues Mitglied im Gebietsagrarausschuss

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Der Gebietsagrarausschuss des Main-Kinzig-Kreises teilt mit, dass Matthias Wacker einstimmig zum neuen stellvertretenden Kreislandwirt gewählt wurde. Er tritt damit die Nachfolge an von Konrad Kuhlenkamp, der kürzlich verstorben ist. Matthias Wacker führt in Schöneck einen landwirtschaftlichen Familienbetrieb im Bereich Acker- und Futterbau sowie Milchviehhaltung, Rinderaufzucht, Bullenmast und Direktvermarktung. Die Direktvermarktung umfasst ein breites Angebot an regionalen, landwirtschaftlichen Erzeugnissen wie frische Milch, die in einem Milchautomaten bereit steht. Zudem umfasst das Sortiment Eier, Kartoffel, Mehl sowie selbst hergestellte Fruchtaufstriche und saisonales Obst und Gemüse.

Sein Hof ist zudem Mitgliedsbetrieb des Projektes „Lernfeld Landwirtschaft” des Main-Kinzig-Kreises, bei dem es Kindern und Schulklassen ermöglicht wird, mittels geführter Rundgänge über den Bauernhof die Landwirtschaft direkt vor Ort und damit die Zusammenhänge spielerisch kennenzulernen. Des Weiteren engagiert sich Matthias Wacker in Kooperation mit den Jagdpächtern der Gemeinde Schöneck und dem Kreisbauernverband durch die Anlage von großflächigen Blüh- und Wildäsungsflächen für die Aufwertung von Natur und Umwelt. Der Gebietsagrarausschuss des Main-Kinzig-Kreises freut sich, einen kompetenten Landwirt für das Amt des stellvertretenden Kreislandwirtes gewinnen zu können.

Quelle: Main-Kinzig-Kreis

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

Vier Neuinfektionen am Montag

Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises hat für Montag vier Coronavirus-Neuinfektionen aus Gründau (2), Hanau und Maintal erfasst. Damit liegt die errechnete Inzidenz...

weiterlesen....

Sonderimpfaktionen in Nidderau

Zur Impfung ohne Anmeldung, an drei Stellen parallel Sonderimpfaktionen im Main-Kinzig-Kreis an den kommenden Samstagen – Gesundheitsdezernentin Simmler: Ohne bürokratischen Aufwand Impfung erhalten Mit Sonderimpfaktionen...

weiterlesen....