Bikerhotels in Hessen – ADAC und DEHOGA Hessen kooperieren

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Der ADAC und der DEHOGA Hessen starten hessenweit eine Qualitätsoffensive für den Motorradtourismus und haben hierfür eine Kooperation zur Zertifizierung Motorradfreundlicher Hotels vereinbart. Mit der wachsenden Zahl an Motorradfahrern wendet sich der Tourismus stärker den Wünschen und Ansprüchen der Biker zu. Über 1,8 Millionen Motorradfahrer/innen vertrauen den Leistungen des ADAC, der damit die größte Motorradfahrervereinigung der Welt ist. Für die erfolgreiche Zertifizierung müssen die Hotels Mindestanforderungen erfüllen und durch die DEHOGA klassifiziert werden. Zu den Mindestanforderungen zählen zum Beispiel überdachte Abstellmöglichkeiten, Trockenräume für regennasse Kleidung, sichere Stellplätze und Tourenvorschläge für die Umgebung. Bereits in mehreren Bundesländern bestehen hierzu Kooperationen zwischen ADAC und DEHOGA und die Vorgehensweise wird erfolgreich umgesetzt und dankbar angenommen.

„Das Zertifikat ist ein Qualitätssiegel des ADAC, das in bewährter Weise bereits in vielen Bundesländern für einheitliche Qualitäts- und Ausstattungsstandards steht und nun auch nach Hessen gebracht wird”, freut sich Roland Geiling, Vorstand für Freizeit, Reise und Tourismus des ADAC Hessen-Thüringen. „Hessen ist ein vielfältiges Motorradland mit traumhaften Routen und – auf Wunsch – vielen Kurven, bergauf und bergab. Neben tollen Tipps zur Routenplanung und Freizeitführern können wir nun motorradfahrenden Mitgliedern und Nichtmitgliedern auch die passenden Unterkünfte empfehlen.”

„Wir freuen uns, mit der Auszeichnung „Motorradfreundliches Hotel” durch den ADAC ein weiteres Qualitätssiegel nun auch nach Hessen zu bringen. Die Gastgeber in unserem Bundeland haben viel zu bieten. Das gilt auch für die vielfältigen Möglichkeiten, durch Hessen zu reisen: abwechslungsreiche Strecken mit Wald und Kurven, mit schönen Städten aber auch einsamen Wegen, schaffen immer neue Herausforderungen. Die Zertifizierung „Motorradfreundlicher Hotelbetrieb” gibt den hessischen Betrieben die   Möglichkeit, sich im immer größer werdenden Wettbewerb durch Qualität und einen bestimmten Leistungsstandard zu behaupten”, so Julius Wagner, Hauptgeschäftsführer DEHOGA Hessen e. V.

Das Zertifikat „Motorradfreundliches Hotel” wurde 2009 vom ADAC in Bayern und dem Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern ins Leben gerufen und wird inzwischen von vielen ADAC Regionalclubs bundeweit vergeben. Ziel ist es, Bikern eine verlässliche Orientierungshilfe für die Tourenplanung zu geben und damit auch die Attraktivität Deutschlands als Motorradland zu steigern. Die Motorradfreundlichkeit der Betriebe wird alle drei Jahre von einer unabhängigen und objektiven Bereisungskommission, die aus Vertretern von ADAC und DEHOGA besteht, überprüft.

Alle Prüfkriterien und zertifizierte Hotels finden Sie unter: www.motorradland-deutschland.de

Informationen für Unterkünfte, die sich zertifizieren lassen möchten, gibt es hier: www.dehoga-hessen.de/service/motorradfreundliches-Hotel/

Quelle: ADAC Hessen

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

MKK: Zwei Neuinfektionen am Freitag

Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises hat für Freitag zwei Coronavirus-Neuinfektionen aus Freigericht und Maintal erfasst. Damit lag die errechnete Inzidenz für Freitag...

weiterlesen....

Brandstiftung in Hanau

Ein leerstehendes Wohnhaus auf dem Grundstück eines verlassenen Steinbruchs an der Kesselstädter Straße war das Ziel bislang unbekannter Täter in der Nacht zum Sonntag. Im...

weiterlesen....