Raub auf Kurierfahrzeug – A66 Langenselbold

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Ein 22-jähriger Sprinterfahrer und seine 34-jährige Beifahrerin sind am Montagabend auf der Autobahn 66 zwischen der Anschlussstelle Langenselbold und Gründau-Rothenbergen ausgeraubt worden. Die Fahrzeuginsassen teilten der Polizei mit, dass sie gegen 22.45 Uhr ihren Mercedes-Sprinter wegen eines technischen Defektes auf dem Standstreifen anhielten. Während des Stopps seien dann zwei Männer von hinten an das Kurierfahrzeug herangetreten. Einer von ihnen versprühte auf die im Führerhaus befindlichen Kuriermitarbeiter Pfefferspray, der andere verschmierte eine Flüssigkeit (vermutlich Öl) auf die Windschutzscheibe. Anschließend nahmen die Täter aus dem Laderaum mehrere Warensendungen mit. Einer der Räuber war zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß und schlank. Er hatte dunkle Haare und eine schwarze Mund-Nasen-Bedeckung sowie eine orange Warnweste und ein dunkles Basecap getragen. Vom zweiten Täter ist nur bekannt, dass er eine Warnweste trug. Die Räuber fuhren anschließend mit einem dunklen Personenwagen (vermutlich Ford Focus mit MKK-Kennzeichen) in Richtung Fulda davon. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

Quelle: Polizei Hessen

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

MKK: Zwei Neuinfektionen am Freitag

Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises hat für Freitag zwei Coronavirus-Neuinfektionen aus Freigericht und Maintal erfasst. Damit lag die errechnete Inzidenz für Freitag...

weiterlesen....

Brandstiftung in Hanau

Ein leerstehendes Wohnhaus auf dem Grundstück eines verlassenen Steinbruchs an der Kesselstädter Straße war das Ziel bislang unbekannter Täter in der Nacht zum Sonntag. Im...

weiterlesen....