Kanaluntersuchung in Ostheim

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Rechtliche Grundlage für die Kanaluntersuchungen ist die Abwassereigenkontrollverordnung (EKVO) des Landes Hessen vom 23.07.2010, in der u.a. die Wiederholungsintervalle der Untersuchungen in Abhängigkeit der Kanalart und der Lage in einer Schutzzone festgelegt sind.

Im Zuge der diesjährigen EKVO-Untersuchung werden in verschiedenen Straßen des Stadtteils Ostheim insgesamt 290 Kanalhaltungen mit ca. 860 Kanalhausanschlussleitungen bis zur Grundstücksgrenze gereinigt und mit einer Kanalkamera optisch überprüft. Die Stadt Nidderau hat hierfür die Firma TSW, Taunus Saugwagenbetrieb Peter Mag GmbH & Co. KG aus Oberursel beauftragt, die Untersuchungen erfolgen in der 2. Jahreshälfte.

Die Reinigung und Untersuchung der Hausanschlussleitungen erfolgt mit einer Minikamera und kleinen Spülgeräten mit geringem Wasserdruck, um Unterdruck in den Grundstücksentwässerungsanlagen zu vermeiden. Eine ordnungsgemäße Dachentlüftung sorgt für den Druckausgleich. Das Spülwasser mit den Verunreinigungen fließt zurück in den Hauptkanal.

Geringfügige Behinderungen im Straßenraum werden nicht ganz vermeidbar sein. Die Mitarbeiter der Firma TSW sind angehalten, Einschränkungen auf ein geringes Maß zu reduzieren. Die Anlieger werden gebeten, ihre Fahrzeuge außerhalb des jeweiligen Untersuchungsbereichs zu parken.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Stadtwerke Nidderau, Frau Avsar (Telefon 06187 / 299-172).

Quelle: Stadt Nidderau

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

Aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Nidderecho) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.MKK-Echo.de