Ascher Schnooke Vorsitzende Rita Maxheim erweitert ihre Lizenz beim LSB Frankfurt

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Mit der Ausbildung zur Vereinsmanagerin B wird allen DOSB Vereinsmanager/innen mit einer C-Lizenz die Möglichkeitgeboten, sich über das erworbene Grundlagenwissen hinaus zu qualifizieren. In der Vereins- und Verbandsarbeit ist heute fachspezifisches Wissen gefragt. Die Vereinsmanager B-Ausbildung baut auf dem erworbenen Grundwissen auf und eröffnet die Möglichkeit, ich dem eigenen Tätigkeitsprofil entsprechend in Modulen des Vereinsmanagements fortzubilden. Die Teilnehmenden erwerben fundiertes Know-How für ein zukunftsorientiertes Vereinsleben, das sie auch in anderen Bereichen gut nutzen können. Die Referenten/innen sind fast ausschließlich Vereins- und Verbandsmitarbeiter/innen und gewähren somit eine praxisnahe Ausbildung. Auf diesem Wege hat sich auch die Vorsitzende des Kultur-, Tanzsport- und Carnevalsvereins „Die Aascher Schnooke“ Nidderau e.V. bei insgesamt 60 Lerneinheiten  nach den Richtlinien des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) weitergebildet. Die Ausbildungsinhalte waren: Organisationsentwicklung und Veränderungsmanagement, Corporate Identity, Kommunikation/ Veranstaltungen, Personalmanagement, Gremienarbeit, Finanzen, Steuern, Recht und Versicherungen u.v.m. Natürlich ist auch der Austausch mit anderen Vereinsvorständen sehr hilfreich. Nach einer erfolgreichen Teilnahme an allen Pflicht- und Wahlmodulen wurde an  Rita Maxheim kürzlich die DOSB-Vereinsmanager B-Lizenz verliehen. Die Ascher Schnooke freuen sich, mit ihrem Slogan „Lust auf Zukunft“ den Verein auch mit und nach Corona noch erfolgreich mit allen Höhen und Tiefen weiterführen zu können.

Quelle: Ascher Schnooke

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

Aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Nidderecho) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.MKK-Echo.de