Büdesheim: Alle wieder an Bord

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Erfreulicherweise konnte das Blasorchester Büdesheim die Proben unter Einhaltung der Hygienebestimmungen wieder aufnehmen. Jetzt wird das nächste Ziel verfolgt.

Das Büdesheimer Laternenfest ging 1950 aus dem Sommernachtsball des SKV Büdesheim e.V. hervor und hat seither in jedem Jahr stattgefunden. Da es in diesem Jahr leider coronabedingt wieder ausfällt und das auch noch in dem Jahr, in dem Schöneck 50 Jahre wird, möchten wir die Tradition wahren und der Büdesheimer Bevölkerung wenigstens am Sonntag das Gefühl von Laternenfest vermitteln. Begleitet werden wir wieder von der Büdesheimer Laternenkönigin. Der traditionelle Weckruf, der fast so alt ist, wie das Laternenfest selber, kann am 08.08.2021 ab 8.00 Uhr starten. Das Ordnungsamt der Gemeinde Schöneck hat die Genehmigung erteilt und stellt auch den Gemeindebus für die älteren Musiker zur Verfügung. Auch in diesem Jahr muss nämlich die komplette Strecke zu Fuß gemeistert werden. Geplant ist, dass die Ständchen unter Einhaltung der Hygienebestimmungen an den üblichen Stationen gespielt werden. Die Musiker freuen sich darauf endlich wieder musizieren zu können, nachdem alle Veranstaltungen in diesem Jahr abgesagt werden mussten und auch noch nicht klar ist, ob das Weihnachtskonzert stattfinden kann. Hoffen wir, dass das Wetter ebenfalls mitspielt.

Wer ein Instrument spielen kann und gerne bei uns mitmachen möchte, ist Mittwochs in der Zeit von 20.00 bis 22.00 Uhr herzlich in der SKV-Turnhalle in der Vilbeler Straße 46 willkommen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.blasorchester-buedesheim.de

Quelle: SKV Büdesheim

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

Aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Nidderecho) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.MKK-Echo.de