Jobcenter des Main-Kinzig-Kreises Teil von Exzellenzkampagne

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Bundesweite Anerkennung für das KCA

Stark. Sozial. Vor Ort. Mit diesem Credo tritt der Deutsche Landkreistag (DLT) in der Bundeshauptstadt für die Interessen aller bundesweiten Kommunalen Jobcenter ein. Die 104 Kommunalen Jobcenter erbringen die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (SGB II) selbstständig und eigenverantwortlich – ohne eine gemeinsame Trägerschaft mit der Bundesagentur für Arbeit. Der Main-Kinzig-Kreis ist bereits seit anderthalb Jahrzehnten überzeugter Verfechter dieses sogenannten Optionsmodells. „Da war es für uns nur folgerichtig, dass wir den DLT in seinen diversen Kampagnen nach Kräften unterstützen“, so Beate Langhammer, Vorstandsvorsitzende des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) im MKK. In seiner jüngsten Initiative porträtiert der DLT herausragende Erfolgsgeschichten aus den Jobcentern in Form von Filmen und Print-Reportagen. Unter den über 80 Einsendungen konnte sich auch ein Fall aus dem KCA durchsetzen. „Es geht um einen selbstständigen Kung-Fu-Lehrer, den wir dabei unterstützen konnten, seine wirtschaftliche Existenz aufzubauen“, erläutert Langhammer. Man freue sich sehr, dass der DLT den Fall berücksichtigt habe und dieser somit deutschlandweit Aufmerksamkeit erfahre.

„Es sind positive Impulse wie dieser, die uns Kraft schenken für unsere tägliche Arbeit mit den Menschen in der Region. Ich bin davon überzeugt, dass dieser Fall auch für viele Arbeitsuchende eine Inspiration darstellt – die Wege aus der Arbeitslosigkeit sehen sehr vielfältig aus“, so Langhammer abschließend.

Quelle: Main-Kinzig-Kreis

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung: