BRK: Über 30 Jahre im Dienst der Stadt

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Leiter der Bauverwaltung Holger Entzel geht in den Ruhestand

Holger Entzel, der Leiter der Bauverwaltung der Stadt Bruchköbel, geht Anfang September in den wohlverdienten Ruhestand. Seit 1988 befand sich Holger Entzel im Dienst der Stadt, viele Jahre davon in leitender Position. In dieser Zeit hat er zahllose Projekte in Bruchköbel entscheidend mitgestaltet und erfolgreich durchgeführt. In seiner Amtszeit wurde die Dreispitzhalle und mehrere Kitas gebaut und zahlreiche Baugebiete neu ausgewiesen. Dazu hat er den Zweckverband Fliegerhorst mit seiner Arbeitskraft unterstützt, eine besondere Ausgabe für den gebürtigen Erlenseer.

1972 hat Holger Entzel eine Lehre zum Bauzeichner begonnen und 1975 abgeschlossen. Danach folgten sein Wehrdienst und eine Lehre zum Maurer. In dieser Zeit hat Holger Entzel auch am Bruchköbeler Hochhaus Innerer Ring 2 mitgebaut. Über den zweiten Bildungsweg hat er die Fachoberschulreife erlangt und danach in Frankfurt Architektur studiert. Mitte der 80er war als Diplom-Ingenieur in verschiedenen Architekturbüros tätig, bevor er am 1. Oktober 1988 bei der Stadt Bruchköbel im Bauamt als Diplom-Ingenieur (Hochbau) angefangen hat. Seit dem 1. Oktober 1992 hat er das Bauamt dann geleitet. Besonderen Wert hat Holger Entzel in dieser Zeit immer auf den Zusammenhalt in seiner Abteilung gelegt.

Bürgermeisterin Sylvia Braun wünschte Holger Entzel im Rahmen einer Feierstunde im Namen des Magistrates der Stadt Bruchköbel alles Gute, allzeit Gesundheit und für Glück für den neuen Lebensabschnitt.

Quelle: Stadt Bruchköbel

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

Aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Nidderecho) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.MKK-Echo.de