Streifenwagen rollte im Zuge einer Festnahme weg – Schöneck/Kilianstädten

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Im Rahmen eines Polizeieinsatzes Mittwochnacht im Bereich Weiherstraße kam es gegen 23.30 Uhr zu einem Unfall mit einem Streifenwagen. Dabei wurden ein Wohnhaus sowie der Mercedes Vito-Funkwagen erheblich beschädigt; der Schaden wird auf über 100.000 Euro geschätzt. Die Polizisten wollten zuvor einen Autofahrer stoppen, der offensichtlich alkoholisiert fuhr. Im Zuge der Nacheile, die zu Fuß fortgesetzt wurde, stellten die Beamten den Streifenwagen auf einem Feldweg mit Gefälle zur Glockenstraße ab. Das Fahrzeug rollte anschließend rückwärts herunter und prallte gegen die Hauswand, wobei auch der Maschendrahtzaun beschädigt wurde. Personen wurden nicht verletzt. Parallel nahmen die Beamten den mutmaßlich betrunkenen Autofahrer vorläufig fest. Der Alco-Test ergab 2,52 Promille. Der 47-jährige Hanauer musste eine Blutprobe abgeben. Gegen ihn wurde eine Verkehrsstrafanzeige gefertigt. Zudem wird nun geprüft, wie es zum Wegrollen des Streifenwagens kam.

Quelle: Polizei Hessen

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

Aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Nidderecho) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.MKK-Echo.de