AK Nahmobilität sucht neue Mitstreiter*innen – Nidderau

Werbung:

Trete unserer Gruppe bei oder belohne uns mit einem Like. Vielen Dank.

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Nidderau hat am 27.5.2021 die Bildung eines Arbeitskreises Nahmobilität beschlossen. Durch die Bildung des Arbeitskreises Nahmobilität sollen die Fragestellungen zu den Themenfeldern Öffentlicher Personennahverkehr, Radwegenetz sowie Fuß- und Autoverkehr ganzheitlich in einem Arbeitskreis behandelt werden. Durch die Zusammenlegung der bisherigen Arbeitskreise Radwegeplanung und Nahverkehr sollen durch die gemeinsame Bearbeitung der Themenfelder bei zukünftigen Projekten die Interessen aller Verkehrsteilnehmer durch einen Arbeitskreis beleuchtet und so ein effektives Arbeiten sichergestellt werden.

Zentrales Ziel ist die Verbesserung der Bedingungen für den Fuß- und Fahrradverkehr, sowie deren Verknüpfung mit anderen Verkehrsmitteln, wie z. B. Bus, Bahn und PKW.

Es werden Bürger*innen gesucht, die sich ehrenamtlich für gute Wegebeziehungen in Nidderau engagieren und der Politik zuarbeiten möchten.

Die Nahmobilität in Nidderau soll als integralen Bestandteil der Stadtplanung und des Stadtverkehrs umfassend  betrachtet und optimiert werden. Der AK Nahmobilität soll dem Fachausschusses für Stadtentwicklung, Infrastruktur und Klimaschutz (SIK) beraten. Die Beratungsergebnisse der AK Nahmobilität und des SIKs fließen dann in die Beratung der Stadtverordnetenversammlung ein. Aus den Interessenten , die sich in dem AK engagieren möchten, wählt der SIK 7 stimmberechtigte Mitglieder aus, die anderen können beratend im AK tätig sein.

Wer sich für eine Mitarbeit beim AK Nahmobilität interessiert oder Rückfragen hat, kann an die Mailadresse umweltamt@nidderau.de eine kurze Mitteilung samt kurzer Vorstellung an die Stadt senden.

Quelle: Magistrat der Stadt Nidderau

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Werbung:

Aus dem

wird das

weiter zu

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Magazin. Die alte Webseite (Nidderecho) steht Euch noch ein paar Wochen zur Verfügung, wird aber nicht mehr mit neuen Artikeln gefüllt. Ab sofort geht es weiter als

www.MKK-Echo.de